# Google wappnet sich gegen die Wirtschaftskrise

Google „Print Ads“-Programm kurz vor dem Aus
Google zieht sich von der Anzeigenvermarktung für Printmedien zurück. Die Talfahrt der Konjunktur hat die Anzeigeneinnahmen bei vielen Printmedien weltweit einbrechen lassen. Ende Februar 2009 soll nun Schluss sein. Die Einnahmen durch Anzeigenvermarktung waren nicht lukrativ genug.

Neben der Entlassung einiger Zeitarbeiter fuhr Google bereits die Zahl der Neueinstellungen zurück. Auch Google Catalogs, Google Notebook,  Googles Dodgeball, Googles Mashup-Editor, die Versandhauskatalog-Suche und die 3D-Chatfunktion Lively wurden bereits eingestellt.

Ergo?
Liest sich nicht gut, wenn eines der größten Unternehmen solche Schritte einleitet. Schlußfolgerung könnte also sein, das sich langsam aber sicher das Printmedium verabschiedet.
Oder aber, das sich der Baumbestand in naher Zukunft erholen wird. Zumindest dann, wenn Holz-Pellets nicht in Mode kommen.

In diesem Sinne…

Quelle: Heise, Golem


Du möchtest diese Seite weiter empfehlen? Oben in der Hauptmenüleiste findest du Gimmicks. ;o)
Der Weltentänzer Artikel «Google wappnet sich gegen die Wirtschaftskrise» wurde in «Zwischenweltliche Mysterynews» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 2. April 2012 und für das Glossar

 
Artikel die obigem ähneln und dich auch interessieren könnten (Angaben seit dem 15.10.2011)

 

Der Weltentänzer: FlashGames & mehr


Beim Weltentänzer suchen


Social Network + ...


Die populärsten Artikel

seit dem 17.11.2011

Die letzten 5 verfassten Artikel


Die letzten 10 aktualisierten Artikel


Anzahl der Weltentänzer Beiträge

235