Glossar: Half-Life

#01 Valve vs. Activision die nächste

Neues vom Dauerclinch Valve gegen Activision.

Worum es geht?
Ursprünglich ging es im Jahr 2002 um fehlende Lizenzzahlungen von Sierra an Valve aufgrund eines Urheberrechtsstreites der das Spiel Half-Life betraf. Valve gewann den damaligen Prozess.
Als Sierra im Jahr 2005 von Activision aufgekauft wurde, erfolgte eine Vereinbarung das noch fällige Forderungen von Valve in einem Schiedsverfahren festgelegt werden.
Dieses Schiedsverfahren kam am 6.April 2009 zu dem Entschluß, das Activision noch 2.391.932 US-Dollar an Valve zu zahlen habe.

Kurze Zeit später gab Activision bekannt, das 424.136 US-Dollar Lizenzgebühren zuviel an Valve ausgezahlt worden sind und stellte Medienberichten zufolge nur einen Scheck über 1.967.796 US-Dollar aus. Dieser entspricht dem Schiedsspruch abzüglich der, laut Activision, zuviel gezahlten Lizenzgebühren.
Weiterhin drohte Activision das, wenn Valve deswegen vor Gericht ziehen würde, man sofort eine Gegenklage anstrebe.

Kurze Rede langer Sinn.
Valve hat mittlerweile Klage gegen Activision eingereicht.
Und jetzt bleibt abzuwarten, ob Activision auch die Drohung wahr macht und Gegenklage einreicht.

Mal schaun, was uns die Zeit wohl noch an weiteren Botschaften bringen wird.

Dieser Weltenänzer Artikel «Valve vs. Activision die nächste» wurde am Mai 01st, 2009 geschrieben und in «Publisher, Entwickler, Studios, Zwischenweltliche Mysterynews» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , , , verschlagwortet.