Glossar: Kostenlos

#01 Klexx und die geheimnisvolle Schatzkarte (Lustiges Flashgame für junge Spieler)

Klexx und die geheimnisvolle Schatzkarte

Junior fordert Klexx zu einem kleinem Spiel heraus. Dazu malt er eine kleine Schatzkarte und zerreißt sie in kleine Schnipsel. Diese Schnipsel versteckt er nun in der ganzen Spielewelt. Damit sich die Sache auch lohnt, verspricht er Klexx eine große Überraschung wenn er alle Teile der Schatzkarte findet.

Lustiges, neu erstelltes Flashgame für junge Spieler zwischen 8 und 12 Jahren.
In dem Flashgame gilt es verschiedene lustige Rätsel zu lösen um dem Geheimnis einer Schatzkarte auf die Spur zu kommen.
Das werbefreie Werbespiel (Ja, auch das gibt es.) der kostenlosen Apothekerzeitschrift „Junior“ kann auf der Seite des Hug-Verlages Junior.de oder auf meiner privaten Webpräsenz unter Klexx und die geheimnisvolle Schatzkarte kostenlos gespielt werden.

Weiterlesen… >>

Dieser Weltenänzer Artikel «Klexx und die geheimnisvolle Schatzkarte (Lustiges Flashgame für junge Spieler)» wurde am Oktober 11th, 2011 geschrieben und in «Werbespiele - Ad-Games» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , , , , , , , , verschlagwortet.


 
 

#02 Command & Conquer 1 bis 3 inkl. Firestorm Erweiterung – Kostenlos und legal

Wie golem.de berichtet, ist die Vollversion von Command & Conquer: Tiberiun Sun und die Erweiterung Firestorm als kostenloser Download von EA freigegeben worden.

Damit stehen dem geneigtem Spieler nun die Teile 1 bis 3 zum legalem und kostenlosem Download zur Verfügung.

Einen klitzekleinen Haken gibt es dennoch. Das Anfordern der Freischaltschlüssel funktioniert aufgrund der USK-Freigabe ab 16 nur zwischen 22 und 6 Uhr morgens.

Dieser Weltenänzer Artikel «Command & Conquer 1 bis 3 inkl. Firestorm Erweiterung – Kostenlos und legal» wurde am Februar 15th, 2010 geschrieben und in «Urheberrecht & Copyright, Zwischenweltliche Mysterynews» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , , , verschlagwortet.


 
 

#03 Kostenloses Browsergame „Der apokryphe Orden“ öffnet seine Pforten

Kostenloses Browsergame - Symbol | Logo des apokrphen Ordens (c) M.Lipowski Apokryph.de - Alle Rechte vorbehaltenWerde Teil einer ominösen, Weltweit agierenden Verschwörung. Gründe einen eigenen Geheimbund oder schließe dich einem bereits vorhandenem Geheimbund an.
Erstelle eigene Verschwörungstheorien, Thesen oder Ziele um deine Mitspieler auf den rechten Pfad zu führen. Sende Kleriker oder Spione aus, spanne Intrigen  und erlange so – neben vielen weiteren Optionen – die Weltherrschaft.

Um dein dir selbst gesetztes Ziel zu erreichen, ist es jetzt möglich sich einen Spielernamen oder, sofern man Gründungswillig ist, Namen eines Geheimbundes reservieren zu lassen. Und dies, bevor ihn sich ein anderer reserviert.
Weitere Infos findest du auf den jeweiligen Seiten.

Um was es im kostenlosem Browsergame „Der apokryphe Orden“ geht
In diesem kostenlosem Browsergame hast du die Möglichkeit, dich entweder als Mitglied einem bereits bestehendem Geheimbund wie den Illuminaten, den Freimaurern, den Templern, den Bilderbergern und dem apokryphen Orden anzuschliessen oder einen eigenen Geheimbund zu gründen um die Weltherrschaft zu erlangen. Jede Fraktion verfügt dabei über Vor- und Nachteile, welche sich dir aber erst im späteren Spielverlauf offenbahren werden. Deine Mit- und Gegenspieler werden über deine Wahl nicht in Kenntnis gesetzt. Dein letztendlich gesetztes Ziel bleibt ihnen also unbekannt.

Um deine Anhängerschaft zu motivieren, kannst du sie in viele unterschiedliche Grade befördern um dein Ziel zu erreichen.

Wenn du also insgeheim mit dem Gedanken spielst die Weltherrschaft zu erlangen, solltest du nicht zögern und dir schon im Vorfeld deinen Spielernamen oder Geheimbund reservieren lassen.

Später kann es vielleicht zu spät für dich sein. Denn dann könnten die besten Namen oder Geheimbünde  schon vergeben sein. Und dann hast du das Nachsehen.

Dieser Weltenänzer Artikel «Kostenloses Browsergame „Der apokryphe Orden“ öffnet seine Pforten» wurde am Februar 05th, 2010 geschrieben und in «Zwischenweltliche Mysterynews» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , , , , , , , , , , verschlagwortet.


 
 

#04 Wenn Yasni nervt

Und? Auch vor einigen Wochen eine Mail zum Yasni Super Premium Probemonat bekommen und ungenutzt verfallen lassen?
Dann dürfte folgende nervende Mail wohl schon bekannt sein. Falls nicht, einfach weiterlesen um in Erfahrung zu bringen, warum bei mir die roten Lichter angingen.

Hallo ********,
vielen Dank, dass Sie Yasni Premium getestet haben!

Habe ich das? Das wäre mir neu!

Während des vergangenen Monats konnten Sie unsere exklusiven Premium-Leistungen kostenlos und unverbindlich ausprobieren, haben sich aber noch nicht zur Buchung entschlossen.

Das ist wohl wahr! Wer nicht testet sagt damit wohl aus, das er ein nicht zu unterschätzendes Desinteresse an den unaufgefordert zur Verfügung gestellten digitalen exklusiven Premium-Leistungen sein eigen zu nennen vermag und an einer Buchung der selbigen wohl nicht interressiert ist.
Ist das nicht Grund genug?

Um weitere Informationen zur Vollmitgliedschaft zu erhalten und schnell und einfach zu buchen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:

http://www.yasni***/premium

(Hinweis: Falls der Klick auf den Link nicht funktioniert, kopieren Sie bitte die komplette Adresse in das Browser-Adressfeld)

Keine Ahnung ob der Link funktioniert. Ich klicke generell auf keine in eMails enthaltenen Links. Ich verzichte also auch weiterhin auf eine Vollmitgliedschaft und verweigere mich strickt der Option schnell und einfach buchen zu können.

Unser oberstes Ziel ist es, die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen und ihre Anregungen aufzugreifen. Gerne wüssten wir deshalb, was Sie dazu bewogen hat, Ihren Testmonat nicht in eine feste Buchung umzuwandeln. Können wir etwas besser machen? Vermissen Sie wichtige Funktionen?

Oberstes Ziel? Kunde? Wünsche und Anregungen? Warum ich einen Testmonat nicht in eine feste Buchung umwandeln möchte?

Genau hier, beim lesen dieses Absatzes, gingen bei mir die roten Lichter an.

Weiterlesen… >>

Dieser Weltenänzer Artikel «Wenn Yasni nervt» wurde am Dezember 07th, 2009 geschrieben und in «Zwischenweltliche Mysterynews» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , , verschlagwortet.


 
 

 

#05 Scharfe Kritik an Pennergame in Frankreich

Screenshot Pennergame - Farbflut Entertainment GmbH
Das aus Deutschland stammende Online-Spiel „Pennergame“ sorgt nun auch in Frankreich für einen Sturm der Entrüstung.
Ein Sprecher des französischen Roten Kreuzes bezeichnete es als „Schande und herabwürdigend“. Odachlose werden durch dieses Spiel „zum Gespött gemacht“.
Die Obdachlosenvereinigung „GDSL“ fand schärfere Worte für das Spiel und bezeichnete es als „“vulgär, unmoralisch, diskriminierend und gewalttätig“. Der Vorsitzende sagte, das Spiel „Pennergame“ werde „die Öffentlichkeit in ihren Klischees über die Welt der Straße bestätigen“.

Die französische Version des Online-Spieles heißt „Clodogame“ und spielt in der Hauptstadt Paris. Ziel ist es, als „Clochard“ durch Trickbetrügerei, Taschendiebstahl, Bandengründung und weiteren Tätigkeiten reich zu werden um Schlossherr in Versailles zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Spieler immer ihren Alkoholpegel im Auge behalten.

Laut Medienangaben registrierten sich bis jetzt ca. 5100 Spieler auf der französischen Webseite. Die deutsche Version des 2008 von Farbflut Entertainment gestarteten kostenlosem Browserspiel soll mittlerweile fast 1,7 Millionen registrierte Spieler vorweisen. Angaben von Farbflut zufolge kommt ein Teil der aus Online-Werbung generierten Einnahmen einer Obdachlosenorganisationen in Hamburg zugute.

Mittlerweile gibt es neben der deutschen und französischen auch eine britische, polnische und spanische Version des von Farbflut als Satire bezeichneten Browserspieles.

Dieser Weltenänzer Artikel «Scharfe Kritik an Pennergame in Frankreich» wurde am September 01st, 2009 geschrieben und in «Zwischenweltliche Mysterynews» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , , , , , , , verschlagwortet.


 
 

#06 Australien will Spieleseiten sperren! Wann sperrt Deutschland?

Nachtigall ick hör dir trapsen. Das folgende wird – über kurz oder lang – wohl auch weitere Begehrlichkeiten in Deutschland wecken. Das diesen Monat verabschiedete Gesetz, das Provider verpflichtet Kinderpornografie-Seiten zu blockieren, bietet das dazu benötigte solide Fundament.

Wie die meisten wohl wissen, ist Australien das einzigste westliche Land in dem es keine „ab 18“ Einstufung für Computerspiele gibt. Alle Computerspiele, die nicht in die dortige Kategorie „ab 15“ passen, wandern somit auf den Index. Nun scheint die Australische Regierung Internetangebote sperren zu wollen, die Computerspiele die für unter 15 Jährige nicht geeignet sind, anbieten.

Man darf gespannt sein, wann das hier in Deutschland greift. Erst vor wenigen Tagen forderte ein NRW-Familienminister eine Alterskennzeichnung für Internetangebote. Weit scheinen wir also nicht mehr davon entfernt zu sein dementsprechende Spieleseiten, die für Killerspiele werben, sie vertreiben, als Torrent-Link zur Raubkopie oder als kostenloses Onlinespiel (inkl. Microtransactions) anbieten, zu sperren.

Froh er ist nur kleine Flashgames zu bauen, die für Altersgruppen ab 12 Jahre durchaus geeignet sind. ;o)

Dieser Weltenänzer Artikel «Australien will Spieleseiten sperren! Wann sperrt Deutschland?» wurde am Juni 26th, 2009 geschrieben und in «Killergames und Killerspiele» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , , , , , , , , , verschlagwortet.


 
 

#07 Indie-Games: Innovative Games aus dem Underground

Vom 23.-27.03.2009 werden auf der Independent Games Festival in San Francisco aufs neue  die Werke unabhängiger Entwickler geehrt.

Ob Simulation, Rätsel, Puzzle oder Action, manche Indie-Games können kommerziellen Games durchaus das Wasser reichen. Einige davon schaffen sogar den Sprung in die Vermarktung. „World of Goo“ war ZB 2008 der große Gewinner und wird mittlerweile von großen Publishern wie  RTL Enterprises vertrieben. In diesem Jahr zählt das PC-Game „Mightier“ zu den Geheimtips.

Um ein kostenloses Indie-Game anzuspielen reicht ein Klick auf einen der nachfolgenden Links.  Auf der jeweiligen Entwicklerseite gibt es dann weitere Informationen zum Game.

Dieser Weltenänzer Artikel «Indie-Games: Innovative Games aus dem Underground» wurde am Januar 30th, 2009 geschrieben und in «Publisher, Entwickler, Studios» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , , , verschlagwortet.