Glossar: Mysteriös

#01 (W)hitler bei Bild.de und GEZ.de

Buchstabenkombinationen jenseits von Gut und Böse.

Einer der mysteriösen „BILD-Leser-Reporter“ wollte sich vor geraumer Zeit, der aktuellen GEZ-Gesetzgebung folge leistend, online bei der GEZ anmelden.
Innerhalb des Anmeldungsprozedere wurde er aufgefordert (wie aktuell überall im Netz aufgrund der Spam-Hysterie) einen „Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart“ (abgekürzt Captcha) einzugeben.

Die innerhalb des Anmeldungsprozedere automatisch generierte Sicherheitsabfrage in Form einer Buchstabenkombination lautete:

Weiterlesen… >>

Dieser Weltenänzer Artikel «(W)hitler bei Bild.de und GEZ.de» wurde am März 07th, 2008 geschrieben und in «Zwischenweltliche Mysterynews» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , , verschlagwortet.


 
 

#02 Mysteriös: Google ist offline und die Welt steht still (2)

Aha, langsam aber sicher scheint sich die Sache aufzuklären. Ein Grund für die gestrige kurzzeitige Unerreichbarkeit der Google Suchmaschine könnte zum Beispiel sein, das es an Mysteriösen Internet-Störungen eines Telekommunikationsunternehmens gelegen haben könnte. Man darf also gespannt sein, wer – wann – wem die ersten Schuldzuweisungen zuspricht, ob es nicht doch vielleicht an fehlerhaften DNS-Einträgen bei Google Deutschland lag und wie die ganze Angelegenheit insbesondere SEO- und WatchBlogs weiterhin beschäftigen wird.

„Zahlreiche Leser melden uns seit etwa 15 Uhr, dass Google und etliche weitere Websites über T-DSL-Zugänge offenbar aufgrund einer DNS-Störung nicht erreichbar seien. Das Problem besteht überregional. Eine Nachfrage bei der Deutschen Telekom ergab, dass man dort auch nicht auf Google zugreifen könne, jedoch keine Störung in der eigenen Netzinfrastruktur erkennbar sei.“

Quelle: Heise.de

Seltsam, aber so steht es getickert.

Dieser Weltenänzer Artikel «Mysteriös: Google ist offline und die Welt steht still (2)» wurde am März 07th, 2008 geschrieben und in «Zwischenweltliche Mysterynews» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , , verschlagwortet.


 
 

#03 Google ist offline und die Welt steht still

SCHOCK… da gibt man unbedarft ins Google-Suchfenster seines Firefox-Browsers die Suchkombination „Der Weltentänzer“ ein und was bekommt man?

Fehler: Server nicht gefunden
Der Server unter http://www.google.de konnte nicht gefunden werden.
Bitte überprüfen Sie die Adresse auf Tippfehler, wie
ww.beispiel.de statt www.beispiel.de

Wenn Sie auch keine andere Website aufrufen können, überprüfen Sie bitte die Netzwerk-/Internetverbindung.

Wenn Ihr Computer oder Netzwerk von einer Firewall oder einem Proxy geschützt wird, stellen Sie bitte sicher, dass Firefox auf das Internet zugreifen darf.

Nicht jeder ist unfehlbar!

Weiterlesen… >>

Dieser Weltenänzer Artikel «Google ist offline und die Welt steht still» wurde am März 07th, 2008 geschrieben und in «Zwischenweltliche Mysterynews» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , , verschlagwortet.


 
 

#04 Klimaschutz vs Grundbedürfnis

Mal ehrlich, kann man sein Gewissen wirklich dadurch entlasten, indem man bei Zahlung einiger Euros in dem Glauben gewiegt wird etwas Gutes für den Klimaschutz zu leisten?
Oder klingt da nicht doch eher eine Rechtfertigung seitens der Anbieter (Marketing) ihren Flugkunden gegenüber an?

Frei nach dem Motto…
Packen wirs an! Jetzt das Klima mitretten und gen Ballermann jetten!

Eine blinde Augure Namens Fredman.

Weiterlesen… >>

Dieser Weltenänzer Artikel «Klimaschutz vs Grundbedürfnis» wurde am März 04th, 2008 geschrieben und in «Zwischenweltliche Mysterynews» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , , , , verschlagwortet.


 
 

 

#05 Graffitis am Gletscher

Was kann passieren, wenn man aus einer Laune heraus seine Kunst (die ja immer im Auge des jeweiligen Betrachters liegt) selbst auf abgelegenden Orten der Welt auf Eis und Stein verewigt?

„Ein deutscher Tourist, der in Neuseeland einen Gletscher mit Graffitis besprüht hat, hat sein Werk unter Aufsicht in mühevoller Arbeit wieder entfernen müssen. Englische Urlauber hatten den 28-Jährigen in der vergangenen Woche dabei fotografiert, wie er Felsen und Eis des Franz-Josef-Gletschers mit der Spraydose bemalte.“

Quelle: Netzeitung.de

Nun ja, selbst die Touristen des vergangenen Jahrhunderts haben schon ihre Initialen in und auf die Pyramiden gekratzt um sich den Pharaonen bezüglich Ihrer Unsterblichkeit anzunähern. Aber liegen die Dinge heutzutage nicht schon ein wenig anders?

Exkursionen der anderen, manchmal auch etwas unheimlichen Art.

Weiterlesen… >>

Dieser Weltenänzer Artikel «Graffitis am Gletscher» wurde am März 04th, 2008 geschrieben und in «Zwischenweltliche Mysterynews» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , verschlagwortet.