Glossar: Starcraft

#01 „Dawn of War 2“ oder ohne DRM gehts auch

Langsam aber sicher scheint sich die Erkenntnis breit zu machen, das DRM-geschützte Spiele  nicht immer ihren Sinn erfüllen. Besonders schlimm, wenn sie dann auch noch Top-10 Listen der am meisten illegal herunter geladenen  Spiele, wie ZB EA’s „Spore“, anführen. Relic Entertainment, Entwickler des neuen „Dawn of War 2“, geht nun  mit einem  Kopierschutz der besonderen Art einen anderen Weg: Kostenlose Zusatzpakete, die nur mit einem Originalspiel laufen!

In einem Interview mit „Strategy Informer“ äußerte sich Jonny Ebbert dabei wie folgt:

[…]Wir möchten stetig neuen Content hinzufügen, weil wir unsere Käufer belohnen möchten. Außerdem mögen wir DRM-Lösungen nicht, da diese die Falschen bestraft und diese durch eine Reihe von Unannehmlichkeiten gehen müssen. Aus diesem Grund beschreiten wir einen Weg, den Valve als erster gegangen ist: Wir belohnen unsere Käufer mit coolen Extras. Regelmäßige und kostenlose Downloads, die das Spiel erweitern und diejenigen zum Kauf animieren, die das Spiel eben nicht gekauft haben. […] Bei dieser Lösung gewinnen sogar alle. Vor allem die ehrlichen Käufer, die regelmäßig neuen und kostenlosen Content bekommen.

Auch Blizzard geht mit seinem hauseigenem Onlinedienst BattleNet ähnliche Wege.
Warcraft, Starcraft und Diablo kommen ohne Kopierschutz aus weil sich Spieler die Spiele runterladen und die SinglePlayer Kampagne ausprobieren sollen.
Einziger Wehrmutstropfen für die Spieler: Sie kommen nicht ins BattleNet!
Und genau das wäre dann auch der größte Anreiz zum Kauf der jeweiligen OriginalVersion.

Quelle: Golem.de

Dieser Weltenänzer Artikel «„Dawn of War 2“ oder ohne DRM gehts auch» wurde am Januar 14th, 2009 geschrieben und in «Publisher, Entwickler, Studios» einsortiert.
Zuletzt aktualisiert wurde er am 7. Juni 2017 und mit: , , , , , , , , , verschlagwortet.