Beiträge aus Killergames und Killerspiele

Singularity – Zeitreisen mit Raven Software


Lange Zeit war es still um Raven Software. Mit dem sich seit bereits seit 4 jahren in der Entwicklung befindlichen und für Ende 2009 angekündigten Ego-Shooter Singularity wird sich das wohl ändern. Erste Eindrücke sind aus dem Video-Trailer ersichtlich.

In Singurality geht es hauptsächlich um Zeitreisen und Zeitmanipulation. Die Story des Games ist an sich nichts neues und baut nur alte Feindbilder erneut auf. Sie übernehmen den Charakter eines Elite-Air-Force- Piloten der im Jahre 2010 geheimnisvolle Vorgänge auf einer abgelegenen Insel aufklären soll. Jedoch haben Sowjets die Insel besetzt und führen dort mysteriöse Zeit-Experimente durch. Wie es der Zufall so will, gerät man in ein geöffnetes Zeitfenster und findet sich im Jahre 1950 wieder. Ab hier reist man dann in der Zeit vor und zurück.
Innerhalb des Spielverlaufs erhält man ZB Gegenstände wie einen Zeitmanipulator. Mit diesem, an der Hand befestigtem, Gerät können dann Gegenstände durch die Zeit bewegt werden. So werden aus alten Fässern neue oder aus neuen Fässern alte die unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen. Benutzt man den Zeitmanipulator an feindlichen Charakteren, so kann man auch diese altern lassen.  Visuell sieht besagtes dann aus wie in den „Time Machine“ Filmen. Sie verwandeln sich, in verschiedenen Stufen, zu Staub.

Auch Grafisch werden die Zeitabschnitte unterschiedlich dargestellt. Befindet man sich in der Gegenwart ist alles bunt und lebendig gehalten. Werden andere Zeitabschnitte besucht, wirkt sie – wie in Fallout 3 – grau und trist.

Singularity erscheint für Playstation 3, XBox 360 und Windows-PC.

«Singularity – Zeitreisen mit Raven Software» wurde in «Killergames und Killerspiele, Publisher, Entwickler, Studios» einsortiert, zuletzt am 24. Januar 2019 aktualisiert und für das Glossar mit , , , , , , markiert.


 

Guerilla Games Killzone 2 für die Playstation 3


Die Story an sich hat leider nicht viel zu bieten. Der gnadenlose Kampf zwischen der von den Menschen geführten ISA und der Mutantenrasse Helghast geht diesmal auf dem Heimatplaneten der Helghast weiter. Das Hauptziel: Den Mutantenanführer Visari ausschalten.

Wie in vielen anderen Shootern mittlerweile üblich, wurde auch in Killzone 2 auf eine Gesundheitsanzeige verzichtet. Das Blickfeld wird bei Treffern mit Blutspritzern verfärbt.  Wird in Deckung gegangen regeneriert sich der Gesundheitszustand der Spielfigur und das Blickfeld wird frei.

Die Farbpalette des Spiels variiert zwischen Grau, Braun und Dunkelgrün.  Besonders beeindruckend sind  neben dem äußerst hohem Detailgrad bei Personen, Gebäuden und Fahrzeugen die überzeugenden Licht- und Schatteneffekte.  Flüssige und realistische Animationen sowie erstklassige Partikeleffekte runden Killzone 2 ab.
Verzögerte Reaktionen des Spielcharakters – beim Bewegen und Zielen – sind gewöhnungsbedürftig aber gewollt realistisch.
Killzone 2 kommt in einer ungeschnitten USK 18 auf den deutschen Markt.

«Guerilla Games Killzone 2 für die Playstation 3» wurde in «Killergames und Killerspiele, Publisher, Entwickler, Studios» einsortiert, zuletzt am 20. Januar 2019 aktualisiert und für das Glossar mit , , markiert.


 

Silent Hill 6 Homecoming kommt im Februar


In den USA und Japan schon seit September 2008 erhältlich, tritt Konamis Silent Hill: Homecoming Gruseladventure Survival Shocker nun endlich Ende Februar 2009 seinen Europaweiten Verkaufsstart in einer entschärften Version an.

Die Handlung dreht sich um den Kriegsveteran Alex Shepherd. Er kehrt in seine Heimatstadt zurück, um das plötzliche Verschwinden seines jüngeren Bruders Joshua aufzuklären. Düstere Gänge mit Thriller-Effekten vermitteln wie immer eine gute Atmosphäre.

Zum ersten Mal ist es in Silent Hill möglich, innerhalb von Dialogen verschiedene Antwortmöglichkeiten zu wählen. Deutlich überarbeit ist auch das Kampfsystem. Der Spielcharakter Shepherd verfügt als ehemaliger  Elitekämpfer über vergleichsweise komplexe Angriffe mit verschiedenen Tritt- und Schlagkombinationen. Dadurch ist er in der Lage, neben dem Gebrauch von Nahkampf- und Schusswaffen, Zombies  und andere Gegner ins Jenseits zu befördern.

Silent Hill Homecoming entstand beim kalifornischen Unternehmen Double Helix Games. Die Firma entstand 2007 durch einen Zusammenschluss der beiden Studios The Collective und Shiny Entertainment.

«Silent Hill 6 Homecoming kommt im Februar» wurde in «Killergames und Killerspiele, Publisher, Entwickler, Studios» einsortiert, zuletzt am 20. Januar 2019 aktualisiert und für das Glossar mit , , , , , , markiert.


 

Force-Feedback-Helm für Killerspieler


Derzeit wird von einem Spielehardwarehersteller in Amerika  ein Helm entwickelt, der dem zukünftigen Killerspiele Spieler von morgen im nächsten Jahr das ultimative Erlebnis eines erhaltenden Kopfschusses vermitteln soll.

Im vergangenen Jahr bekam die Firma schon einmal, dank der Entwicklung einer pneumatischen Weste die verschiedene Einschlagsstärken in Brust, Bauch oder Rücken simuliert, verstärktes Medienecho.
Der Helm soll nach dem gleichem Prinzip der Weste, neben Kopfschüssen auch vorbeifliegende Geschosse simulieren.  Die virtuellen Geschosseinschläge bieten damit ein erhebliches Potential zur Verstörung des jeweiligen Spielers dank realistischem Wahrnehmungseffekt. Der Helm an sich soll aber völlig ungefährlich sein wenn er gemäß der  dann beiliegenden Gebrauchsanweisung Verwendung findet (mit Staubsaugern soll ja auch nur Staub gesaugt werden).

Ich hoffe mal das in der Gebrauchsanweisung auch darauf hingewiesen wird, das bei Ruck- bzw. Reflexartigen Zuckungen des Kopfbereiches (über einen längeren Zeitraum hinweg) auch andere Bereiche wie Gehirn, Halswirbel, Sehnen usw. in Mitleidenschaft gezogen werden können.

In diesem Sinne also…
Leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen.

Auf eine Verlinkung zum Hersteller – nebst Einbindung von Bildmaterial – verzichte ich mal aus naheliegenden Gründen und verweise galant auf den Quellenlink der die Initialzündung für diesen kleinen Artikel war.

Quelle: Heise.de

«Force-Feedback-Helm für Killerspieler» wurde in «Killergames und Killerspiele» einsortiert, zuletzt am 20. Januar 2019 aktualisiert und für das Glossar mit markiert.


 

Indizierungsanträge für Computerspiele


Familienminesterium neben dem Bayerischen Landeskriminalamt (LKA) aktivste Antragstellerin. Insgesamt stellte das Bundesfamilienministerium bis jetzt 89 Anträge zur Indizierung „gewaltbeherrschter“ Video- und Computerspiele bei der zuständigen Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM). Die BPjM nahm von den vorgeschlagenen Medien 81 auf die Liste der jugendgefährdenden Medien auf.

Interessant auch hier der Beweggrund der zu der erhöhten Antragsstellung führte.
So schreibt Heise:

„[…] Zugleich betont die Behörde, dass nicht etwa einzelne Games Anlass für den vom Bundestag am gestrigen Donnerstag verabschiedeten Entwurf zur ersten Änderung des Jugendschutzgesetzes gewesen seien. Vielmehr sei aufgrund der Ereignisse in Emsdetten im November 2006 das Thema des wirksamen Schutzes von Kindern und Jugendlichen vor medialen Gewaltdarstellungen in das öffentliche und politische Interesse gerückt.
[…] Auf der schwarzen Liste der Bundesprüfstelle befinden sich derzeit insgesamt 517 Computer- und Videospiele. Das Familienministerium gehörte dabei neben dem Bayerischen Landeskriminalamt (LKA), das 13 Vorschläge machte, zu den aktivsten Antragstellern. Auf alle Medienarten bezogen gingen 2007 bei der Indizierungsstelle 1305 Verfahren ein. 99 davon stammten aus dem Hause von der Leyens. Der Index umfasst zudem unter anderem 2878 Filme auf Trägermedien wie DVDs, 639 Bücher und Printmedien, 756 Tonträger und 1683 Online-Angebote.“

So wie es im Moment aussieht, ist dies jedoch nichts gegen das, was nun auf Publisher und Entwickler zukommt. Grund dafür ist die gestrig verabschiedete Novelle des Jugendschutzgesetzes.

Wie hieß es doch so schön in der auf der „Quo Vadis“ getätigten Aussage:

„Deutschland ist ein Käufer – kein Entwicklerland.“

Das würde ich jetzt abändern in: „Deutschland ist bald weder Käufer- noch Entwicklerland.“

Quelle: Heise.de

«Indizierungsanträge für Computerspiele» wurde in «Killergames und Killerspiele» einsortiert, zuletzt am 20. Januar 2019 aktualisiert und für das Glossar mit , , , , markiert.


 
Pages: 1 2 3 4 5 6

Old School Retro Arcade Games  

  • Froggit | Bambuzza | Froginator | Michigan Hawk | JanJan der Weihnachtself | Dungeon of Death | Grimmwald | Hexentanz
.~ Der Weltentänzer ist der, der 'zwischen' den Welten tanzt. ~.
© 2004 - 2019 M.Lipowski - Alle Rechte vorbehalten - Diese Webseite bildet den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses ab. Bei auftretenden Unregelmäßigkeiten wird dein Wille zum Verständnis vorausgesetzt. Ausgewiesene Marken gehören ihren Eigentümern. Durch Nutzung erkennst du Impressums- und Datenschutzhinweise an. Es wird keine Haftung für den Inhalt von verlinkten Internetseiten übernommen. Zur freundlichen Beachtung: Einige der auf dieser Webseite behandelten Themenwelten können einfache, leicht verständliche und logisch nachvollziehbare Informationen beinhalten. Es liegt jedoch im Bereich des Möglichen, dass dies bei manchen Nutzern zu falschen Lösungsansätzen führen könnte. Wenn Sie ein Mensch sind, klicken Sie nicht auf diesen Link! Anmelden, Apokrypher Orden, Asylum, Armageddon 2053, Bilderberger, Das Drehbuch, 4UnCut, Freimaurer, Illuminati, Klangwelten, Magnum Opus 23, Opus Magnum 23, Pixel-Games, Templer, Überorden, Weltentänzer.
.~ Frei nach D.Adams "Per Anhalter durch die Galaxis": Vielen Dank für den Fisch, 42 und Game On! ~.

 
 
 
Einverstanden.
Hinweis ausblenden!
Diese Webseite nutzt Session-Cookies um Nutzern bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Datenschutzerklärung einsehen. Mit der Nutzung dieses Dienstes erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.