Neue Killergames / Killerspiele Studie aus GB

Auch knapp daneben ist immer noch vorbei!
Laut einer neuen britischen Studie sollen Killerspiele beruhigend auf Spieler wirken. Das fatale daran ist, dass das getestete „Killerspiel“ eine USK und PEGI Freigabe ab 12 Jahre erhalten hat.

Die von der Gaming Website „Develop Magazine“ veröffentlichte Studie bestand aus 292 Frauen und Männern im Alter zwischen 12 bis 83 Jahren. Die Probanden füllten bei Studienbeginn einen vorgefertigten Fragebogen zu den Themenwelten Agression und Wut aus, den sie abschließend mit Angaben zur eigenen Persönlichkeit vervollständigten.
Danach erfolgte eine zweistündige Partie (man lese und staune) World of Warcraft (WoW).

Zum Abschluss der Studie füllten die Probanden abermals den gleichen Fragebogen aus.
Die Auswertung führte zu dem Ergebnis, das sich ein Großteil der Testpersonen beruhigter und entspannter fühlte als vor dem Spiel.
Da „World of Warcraft“ schon ab 12 Jahre freigegeben ist, sollte das aber auch niemanden verwundern.

Warum die mit dem Projekt beauftragte Wissenschaftlerin jetzt jedoch keine EgoShooter, oder andere Gewaltverherrlichende Spiele, für die Spielphase ausgewählt hat, wird wohl für immer ihr Geheimnis bleiben.

Quelle: Gulli.de

Bild.de ohne Bewegtbildformat

Angestrebtes Web-TV Format erweist sich als kontraproduktiv!
Wer aktuell die Internetseite des Boulevard-Magazins „www.bild-live.tv“ aufrufen möchte um sich der allgemeinen Web-Bespaßung hinzugeben, bekommt nur eine Fehlermeldung mit dem Hinweis das die aufgerufene Seite nicht verfügbar oder aus dem Redaktionellen Angebot von Bild herausgenommen wurde.

Versucht man hingegen über „Bild.de“ die Rubrik „Bild Live“ aufzufinden wird man auch hier eines besseren belehrt. Die Rubrik wurde komplett gelöscht.
Von offizieller Seite wird verkündigt, das das Web-TV-Format zum aktuellem Zeitpunkt „optimiert“ wird und noch keine Angaben zu Neustart und Ausrichtung gegeben werden können.

Rückschluss:
Selbst wenn man eine Deutschlandweit bekannte Marke sein eigen nennen kann, bedeutet dies noch lange nicht das jedes Projekt automatisch zu einem Selbstläufer werden kann.

Quelle: wundv.de

Apple versus New York (Big-Apple)

Wenn ein digitaler Apfel einem realem Apfel sein Logo nicht gönnt!
Wussten Sie schon, das nicht nur die Verwendung der Farbe Magenta durch die Telekom anderen Firmen untersagt werden kann sondern auch, das abstrahierte Äpfel-Logos immer gut genug für einen Rechtsstreit sind?

Apple vs Big-AppleNew York hat eine neue Umweltkampagne gestartet. Und wie es sich gehört, hat sich die zuständige Marketing-Agentur auch gleich ein hübsches Logo dafür ausgedacht. Gar nicht lustig findet hingegen die Computerfirma Apple das neue Logo (siehe links).
Eine frappierende Ähnlichkeit – nicht wahr?

Wie wir alle wissen, wird New York auch „Big Apple“ genannt.
Das Logo sollte also eine Anspielung auf New-York (Big-Apple) sein und gleichzeitig für eine neue Umweltschutz Initiative werben.
Das Logo der Initiative besteht aus dem mathematischen Unendlichkeitzeichen (eine liegende Acht) die die Form eines Apfels zuzüglich eines Stängels mit Blatt (nach links) nachbildet. Das Apple-Logo hingegen erscheint in gewohnt angebissener Weise mit einem Blatt nach rechts.

Nun glauben Apple-Manager das sich die zuständige Werbe-Agentur vom Apple-Logo hat inspirieren lassen. Womit sie vielleicht auch recht haben könnten da in fast jeder Werbeagentur mindestens ein Apple-Computer steht. Die „New-York Post“ meldete dazu, das seitens Apple eine Beschwerde vor dem US-Markenamt erhoben wurde in der die Ähnlichkeit des neuen Umweltsymbol mit dem seit 1977 eingeführten Apple-Logo bestünde. Dies führe zu einer Verwirrung beim Verbraucher.

NYC & Co-Sprecherin Kimberly Spell entgegnete:
„Wir glauben, dass das Design des „Unendlichkeitsapfels“ und seine Botschaft einzigartig und unverwechselbar sind und nicht gegen die Apple-Marke verstoßen.“

Merksatz:
Nicht nur Farben kann man schützen, auch Logos sind mit drin!
Zumindest wenn man das dafür benötigte Kleingeld erübrigen kann. 😉

Quelle: Spiegel.de

Online Zielgruppen Werbung

Online-Zielgruppen lassen sich im allgemeinen in verschiedene Gruppierungen einteilen. Mit den Mitteln der Online-Marktforschung, Erhebungen und Modellen lassen Sie sich hinreichend kategorisieren.

Das Surf-, und Kaufverhalten von Zielgruppen lässt sich durch Werbe- und Public-Relations-Maßnahmen von Online-Werbung treibenden Unternehmen beeinflussen.
Werbegeschenke wie Gratis-Downloads, Werbespiele, Ad-Games, Retro-Games, Promotion-Codes, Gratis-Spiele auf USB-Stickss und ähnliches die Firmensignets (Logo), Markennamen oder Slogans beinhalten, maximieren die Wahrnehmung und steigern das Marken-Branding.

Das Markenbild wird durch die Produktverwendung, die Produkt-Güte und durch die Qualität der begleitenden Serviceleistungen geprägt. Online-Werbemaßnahmen, wie Werbespiele die eine Zielgruppennahe Ansprache verwenden, führen zu einer Aufmerksamkeitssteigerung.
Bei dem nächsten Online-Besuch – oder einer Kaufentscheidung – werden diese Werbe-Erfahrungen mit berücksichtigt.

Die Verweildauer auf Internet-Seiten, die Anzahl von Visits, der Click-Throughs und die Kontaktfrequenz sind ein sicherer Indikator dafür, dass eine Werbebotschaft positiv angekommen ist. Dadurch können qualifizierte Rückschlüsse geschlossen werden.

Bild-Zeitung recherchiert über StudiVZ

Mussten früher Journalisten diversesder Magazine und Boulevard-Zeitungen noch mühselig in Archiven kramen, telefonieren oder ihre Informanten bezahlen um an benötigte Informationen zu gelangen, so können Sie sich heute innerhalb kürzester Zeit – dank des sorglosen Umgangs von Internetnutzern mit ihren persönlichen Daten auf Online-Netzwerk Seiten – mit vielfältigen, qualitativ hochwertigen, Hintergrundinformationen der jeweiligen gesuchten Person quasi kostenlos eindecken.

Hier stellt sich also die bedauernswerte Frage, warum gerade das „Web 2.0“ den jeweiligen Nutzer dazu bewegt so sorglos mit seinen Daten umzugehen. Boulevard-Magazine, die aufgrund irgendwelcher Ereignisse, Privatpersonen ins Rampenlicht zerren und der Öffentlichkeit gegenüber entblößen, sollten langsam aber sicher als abschreckendes Beispiel dienlich sein.
Aber, was tut man nicht alles um einmal den Geschmack des Ruhmes genießen zu können. Bestes Beispiel dafür sind – mit unter anderem – wohl auch die bei dem Proletariat so beliebten TV-Shows in denen man so manche, ihre Existenz zerstörende, Mitmenschen bewundern kann.

„Taz.de beruft sich unter anderem auf Christoph Schultheis, den Mitbetreiber des kritischen bildblog.de, der erklärt: „Das Stöbern nach Privatdaten im StudiVZ gehört mittlerweile offenbar zum Handwerkszeug jedes Bild-Redakteurs.“
[…]
„Laut taz.de durchforstete das Boulevardblatt zum Beispiel nach der Lufthansa-Bruchlandung in Hamburg Anfang März umgehend die StudiVZ-Seite der Ko-Pilotin und spickte die folgenden Enthüllungsartikel über „das traurige Geheimnis“ der 24-Jährigen mit entsprechenden Details aus dem virtuellen Fotoalbum und ihrer Kontaktliste.“
[…]
Auf Nachfrage von sueddeutsche.de hieß es bei Bild, man könne „zu Recherchequellen aus Gründen des Informantenschutzes grundsätzlich keine Auskunft geben“.

Quelle: Sueddeutsche.de

Pages: 1 2 3 .~|~. 39 40 41 42 43 44 45 46 47

Old School Retro Arcade Games  

  • Froggit | Bambuzza | Froginator | Michigan Hawk | JanJan der Weihnachtself | Dungeon of Death | Grimmwald | Hexentanz
.~ Der Weltentänzer ist der, der 'zwischen' den Welten tanzt. ~.
© 2004 - 2019 M.Lipowski - Alle Rechte vorbehalten - Diese Webseite bildet den temporären Stand eines kontinuierlichen Arbeitsprozesses ab. Bei auftretenden Unregelmäßigkeiten wird dein Wille zum Verständnis vorausgesetzt. Ausgewiesene Marken gehören ihren Eigentümern. Durch Nutzung erkennst du Impressums- und Datenschutzhinweise an. Es wird keine Haftung für den Inhalt von verlinkten Internetseiten übernommen. Zur freundlichen Beachtung: Einige der auf dieser Webseite behandelten Themenwelten können einfache, leicht verständliche und logisch nachvollziehbare Informationen beinhalten. Es liegt jedoch im Bereich des Möglichen, dass dies bei manchen Nutzern zu falschen Lösungsansätzen führen könnte. Wenn Sie ein Mensch sind, klicken Sie nicht auf diesen Link! Anmelden, Apokrypher Orden, Asylum, Armageddon 2053, Bilderberger, Das Drehbuch, 4UnCut, Freimaurer, Illuminati, Klangwelten, Magnum Opus 23, Opus Magnum 23, Pixel-Games, Templer, Überorden, Weltentänzer, Retro-Arcade-Games.
.~ Frei nach D.Adams "Per Anhalter durch die Galaxis": Vielen Dank für den Fisch, 42 und Game On! ~.

 
 
 
Einverstanden.
Hinweis ausblenden!
Diese Webseite nutzt Session-Cookies um Nutzern bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Datenschutzerklärung einsehen. Mit der Nutzung dieses Dienstes erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.